Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Abtei Maria Laach
Alte Wegekreuze
Bimsmuseum
Brohltalbahn
Burg Eltz
Burg Namedy
Burg Pyrmont
Burg Rheineck
Burgruine Olbrück
Burgruine Wernerseck
Eifelmuseum Mayen
Fossil Studio Kottenheim
Grube Bendisberg
Gut Nettehammer
Hl.-Kreuz-Kapelle Mertloch
Heimatmuseum Bermel
Hoche-Grab Weißenthurm
Hochkreuz bei Thür
Hohe Acht
Katteneser Mühlental
Kloster Springiersbach
LAPIDEA Mayen
LAVADOME Mendig
Maria Martental
Moselschiefer-Straße
Mühlen am Nothbach
Mühlen im Schrumpftal
Museum Münstermaifeld
Naturdenkmal Baumallee
Nürburg
Pellenzmuseum Nickenich
Propstei Buchholz
Reichsburg Cochem
Rodder Maar
Römerwarte Katzenberg
Röm. Grab in Nickenich
Schieferbergwerk Mayen
Schloss Brohleck
Schloss Bürresheim
Schwanenkirche Roes
Schweppenburg
Stadtmuseum Andernach
Stiftsbezirk Karden
Stiftskirche Münstermaifeld
Urmitzer Heimatmuseum
Wallfahrtsort Fraukirch
Wallfahrtskirche St. Jost
Tempelanlage Martberg
TERRA VULCANIA Mayen
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum



Vulkan-Express Brohl

Ausfahrt des "Vulkan-Express" im Bahnhof Brohl (Foto: Ulrich Siewers PR)

Seit über 30 Jahren befördert der „Vulkan-Express“ der „Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahnen e.V. (IBS)“ jährlich Tausende Ausflügler von Brohl am Rhein durch das romantische Brohltal auf die Eifelhöhen. Ob mit Dampf- oder Dieselkraft angetrieben, jedesmal zuckelt eine bunte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge gemütlich mit maximal 20 km/h auf Schmalspurgleisen dahin. Unterwegs hält sie an allen touristisch interessanten Punkten, um Wanderern, Spaziergängern oder Radfahrern Gelegenheit zum Aus- oder Zusteigen zu gewähren.

Zunächst geht es am Brohlbach entlang, vorbei an der Schweppenburg und der Mosenmühle, um am Haltepunkt Jägerheim kurz zu verschnaufen. Über das „Brohlbachviadukt“ und anschließend durch den über 100 Meter langen „Tönissteiner Tunnel“ rattert der Zug weiter zum Bahnhof in Burgbrohl. Vorbei an freundlich winkenden Menschen schaukelt das Bähnchen anschließend an Weiler vorbei, unter der Autobahnbrücke hindurch nach Niederzissen. Kurze Zeit später,in Oberzissen, ist für die urigen Dampfloks vorläufig Endstation. Hier beginnt die Steilstrecke (5,5 Kilometer) an Brenk vorbei hinauf nach Engeln, das aus Sicherheitsgründen nur mit Dieselbetrieb erreicht wird. 400 Meter Höhenunterschied werden in anderthalb Stunden überwunden. Ein Restaurationsbetrieb und der „Geo-Spielgarten“ am Zielbahnhof helfen, die Zeit bis zur Rückfahrt zu überbrücken.

Vulkan-Express Engeln


Der Vulkan-Express kurz vor der Abfahrt am Bahnhof Engeln

(Foto: Ulrich Siewers PR)

Wer möchte, startet den Rückweg mit dem Fahrrad, das der "Vulkan-Express" kostenlos befördert hat oder wählt den Vulkanweg, um zurück ins Rheintal hinunter zu gelangen. Wem das zu anstrengend ist, fährt nach einer halben Stunde Aufenthalt wieder mit der Bahn zurück und genießt die grandiose Kulisse des Brohltals möglicherweise bei einem kühlen Bier, das im Rahmen des Getränkeservice dem Fahrgast serviert wird. Für Familien mit Kindern gibt es vergünstigte Fahrpreise. Kleinkinder reisen kostenlos mit.     



Die frisch restaurierte Lokomotive 11sm beim Rangieren im Bahnhof Burgbrohl
(Foto: Ulrich Siewers)

Die letzte originale Dampflok der Brohltalbahn, die 11sm (sm = schwere Mallet), ist nach fast einem halben Jahrhundert auf dem Abstellgleis wieder in das romantische Seitental des Rheins zurückgekehrt.

Malletlok 11SM

Die Mallet-Dampflok 11sm der Brohltal-Eisenbahn-Gesellschaft bei einem Zwischenhalt in Oberzissen am 29. Januar 1966
(Foto: Helmut Schäfer)

Die Lok 11sm wurde 1906 von Humboldt in Köln-Kalk unter der Fabriknummer 348 gebaut, und von da an zusammen mit ihren Schwestern 10 sm und 12 sm bis 1964 auf der Brohltalbahn eingesetzt. Die letzte Fahrt der Lokomotive fand am 29.Januar 1966 vor einen bestellten Sonderzug für Eisenbahnfreunde statt.



Herausgeputzt und kräftig unter Dampf - die Dampflok 11sm in Aktion
(Foto: Ulrich Siewers)

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten während der letzten sieben Jahre bei einer Spezialfirma in Sachsen-Anhalt ist die Lok 11sm seit März 2015 wieder voll betriebsfähig und wird ab Mai an jedem Wochenende planmässig auf der Strecke Brohl/Rhein – Engeln eingesetzt >>> mehr


Brohltalbahn Gastlok

Die Tenderlokomotive 997203 vom "Alb-Bähnle" der Ulmer Eisenbahnfreunde e.V. wurde 1904 von Borsig in Berlin gebaut (Foto: Ulrich Siewers PR)

Einen Vorgeschmack auf die Rückkehr des Dampfbetriebes auf den Gleisen der Brohltalbahn liefern seit Jahren Sonderveranstaltungen, bei denen die IBS "Gastlokomotiven" befreundeter Vereine zum Einsatz bringt. Zum "Dampfspektakel" am Osterwochenende 2010 kamen Tausende, um die technischen Denkmäler im Einsatz zu erleben.

Brohltalbahn Fest 2010

Reger Betrieb im Brohler Bahnhof Ostern 2010 (Foto: Ulrich Siewers PR)

Dampflok 99 6101

Ausfahrt des "Vulkan-Express" bespannt mit der Harzer Meterspur-Dampflok
99 6101
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Im September 2012 dampfte die bullige Meterspur-Dampflok 99 6101 der Harzer Querbahn mehr als eine Woche durch das romantische Brohltal. Tausende Besucher haben so eines der reizvollsten Täler der Osteifel kennen gelernt. 

Termine für weitere Sonderveranstaltungen, aktuelle Fahrpläne und sämtliche Informationen zum "Vulkan-Express" gibt es >>> hier


BrohltalbahnVideos vom Dampfbahnspektakel 2010 zum Runterladen gibt es virenfrei und kostenlos unter www.youtube.com

So einfach lässt sich ein über 7-minütiger Videofilm herunterladen: Einfach mit der linken Maustaste auf das Bild rechts klicken und schon geht die Fahrt ab!


Tourist-Information Brohltal
Rathaus
56651 Niederzissen
fon +49 (0) 26 36 19 433
fax +49 (0) 26 36 80 146
e-mail tourist@brohltal.de


Öffnungszeiten:
Mai - Oktober:
Mo - Fr  08.30 - 17.00 h
Sa - So 10.00 - 13.00 h

Die Tourist-Information Brohltal hat am Rathaus in Niederzissen ein Außen-Infoterminal für Gäste und Einheimische eingerichtet, das kostenlos über das touristische Angebot im Brohltal informiert >>> mehr