Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Abtei Maria Laach
Alte Wegekreuze
Bimsmuseum
Brohltalbahn
Burg Eltz
Burg Namedy
Burg Pyrmont
Burg Rheineck
Burgruine Olbrück
Burgruine Wernerseck
Eifelmuseum Mayen
Fossil Studio Kottenheim
Grube Bendisberg
Gut Nettehammer
Hl.-Kreuz-Kapelle Mertloch
Heimatmuseum Bermel
Hoche-Grab Weißenthurm
Hochkreuz bei Thür
Hohe Acht
Katteneser Mühlental
Kloster Springiersbach
LAPIDEA Mayen
LAVADOME Mendig
Maria Martental
Moselschiefer-Straße
Mühlen am Nothbach
Mühlen im Schrumpftal
Museum Münstermaifeld
Naturdenkmal Baumallee
Nürburg
Pellenzmuseum Nickenich
Propstei Buchholz
Reichsburg Cochem
Rodder Maar
Römerwarte Katzenberg
Röm. Grab in Nickenich
Schieferbergwerk Mayen
Schloss Brohleck
Schloss Bürresheim
Schwanenkirche Roes
Schweppenburg
Stadtmuseum Andernach
Stiftsbezirk Karden
Stiftskirche Münstermaifeld
Urmitzer Heimatmuseum
Wallfahrtsort Fraukirch
Wallfahrtskirche St. Jost
Tempelanlage Martberg
TERRA VULCANIA Mayen
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum


Befestigung Katzenberg Mayen

Info-Tafeln am Rundweg erklären die einzelnen Abschnitte der rekonstruierten römischen Befestigungsanlage (Foto: Ulrich Siewers PR)

Am Mayener Katzenberg, einem Felssporn am Südrand der Stadt, hoch über dem Tal der Nette und der viel befahrenen Umgehungsstraße (B 256) liegt eine rekonstruierte römische Befestigungsanlage, wie sie im 4. Jahrhundert zum Schutz vor den zunehmenden Raubzügen der rechtsrheinischen Germanen errichtet wurden. Da es  sich dabei um die größte Einrichtung dieser Art der Eifel-Hunsrück-Region handelt, können wir daraus auf ihre wichtige Bedeutung schließen.

Wehrmauer Katzenberg Mayen

Rekonstruierter Wehrgang an der Westseite (Foto: Ulrich Siewers PR)

Aufgrund zahlreicher Funde konnte ein Teil der ursprünglichen Wehranlage originalgetreu rekonstruiert und zur kostenlosen Besichtigung zugänglich gemacht werden.

Wehrturm Katzenberg MayenAuf einem Rundweg mit zahlreichen Informationstafeln erfahren Besucher allerhand über die bewegte Vergangenheit des Katzenberges. Die begehbare rund 70 Meter lange Befestigungsmauer mit hölzernen Wehrgängen und zwei Rundtürmen vermittelt einen realistischen Eindruck spätrömischer Befestigungsbauten.


Die eindrucksvollen Rundtürme wurden auf originalen Fundamenten neu errichtet
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Höhepunkt der Tour ist im wahrsten Sinne des Wortes der überdachte Ausgrabungsplatz auf dem Gipfel, den man über eine Treppe aus großen Naturschieferplatten erreicht. Vom größten Gebäude auf der Felskuppe, der Signalstation, sind nur die Fundamentgräben erhalten. In den Fundamentgräben fand man aber Reste einer Fußbodenheizung und ebenfalls Dachschiefer-Stücke in einem Sechseck-Format der alten Eindeckung. Der hölzerne Schutzbau darüber ist keine originalgetreue Rekonstruktion.

Aussichtsplattform Katzenberg Mayen

Von hier oben hat man einen großartigen Blick auf die Stadt Mayen und die dahinter liegende Kulisse der Vulkanberge 

(Fotos: Ulrich Siewers)

Mayen Panorama

Der Besuch der Römerwarte ist jederzeit kostenlos möglich. Die Zufahrt zum Parkplatz ist ausgeschildert.


Tourist-Info Mayen
Altes Rathaus am Markt
D 56727 Mayen
fon +49 (0) 26 51  90 30 04 bis 90 30 07
fax +49 (0) 26 51  90 30 09
e-mail touristinfo@mayenzeit.de