Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Lukasmarkt Mayen
Michelsmarkt Andernach
Zwibbelsmaat Bad Breisig
Historischer Markt Königsfeld
Tuffsteinfest Weibern
Weihnachtsmärkte
Karneval
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum



In den alten Höfen werden Kunsthandwerk, Töpferwaren oder Aktivitäten für Kinder und Erwachsene angeboten (Foto: Ulrich Siewers)

Seit der 1000-Jahrfeier im Jahre 1992 veranstalten die Königsfelder erstmalig ein großes Historisches Markt- und Kirmestreiben. Das Fest gefiel der Ortsbevölkerung und den Gästen so gut, dass man den Beschluss fasste, dieses Fest alle fünf Jahre zu wiederholen.

Der Ortskern von Königsfeld hat bis heute seine kompakte mittelalterliche Struktur bewahrt und eignet sich deshalb ausgezeichnet für derartige Feste. Im Jahr 2007 durften die Königsfelder bereits mehr als 5.000 begeisterte Gäste begrüßen.

Mittelalterlicher ZweikampfDas Historische Markt- und Kirmestreiben findet immer sonntags statt. Dann ist im ganzen Ort Jahrmarkt mit Handwerker- und Bauernständen, Ritterwettkämpfen, Gauklern, Musikern, Tanzgruppen, Puppentheater und vielem mehr. An mehr als 60 Ständen werden althergebrachte Arbeitstechniken vorgeführt und die Ergebnisse der Arbeiten feilgeboten. Das Einzigartige in Königsfeld im Vergleich zu den vielen anderen Veranstaltungen dieser Art ist die Vielfalt der Unterhaltung und nicht zuletzt die legendären Wettkämpfe der kühnsten Recken aus der Region.

Zweikampf mit dem Schwert
(Foto: WIKIMEDIA)


Tanz Königsfeld

Tanzdarbietung in der Krummgass (Foto: Ulrich Siewers PR)

Steinschleuder KönigsfeldBei strahlendem Sonnenschein und einem neuen Besucherrekord feierte Königsfeld am Sonntag, 17.Juni 2012 ein buntes Kirmesfest mit historischem Gepränge. Spannende Wettkämpfe, zum Beispiel das Zielschießen mit wassergefüllten Schweinsblasen, begeisterten junge und alte Zuschauer. Eine kleine Auswahl an Schnappschüssen soll zeigen, was ein kleiner Eifelort mit Gemeinsinn und Ideenreichtum auf die Beine stellen kann.

Mit einem funktionsfähigen Nachbau einer mittelalterlichen Steinschleuder wurden mit Wasser gefüllte Schweinsblasen verschossen
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Weibsbilder KönigsfeldOb zünftig "gewandet" oder nicht, überall in den Höfen mundeten den Besuchern die dargebotenen Speisen und Getränke vorzüglich
(Fotos: Ulrich Siewers PR)

Ritter in Königsfeld

Ritter KönigsfeldRitter Jörg (Tomburg Ritter e.V.) weist einen jungen Recken in die Fechtkunst der Ritter ein (Foto: Ulrich Siewers PR)








Ein stolzer Recke mit Zweihänderschwert bahnt sich einen Weg durch das Getümmel auf der Gass vor der Kirche

(Foto: Ulrich Siewers PR)

Am Pranger Königsfeld

Bad im Zuber KönigsfeldAn den Pranger gestellt zu werden bedeutete im Mittelalter eher kaum Spass - fürs Foto war das Lachen erlaubt
(Foto: Ulrich Siewers PR)













Viel Spass hatten die Gäste beim heißen Bad im Holzzuber - genauso wie im Mittelalter
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Mongolen in Königsfeld zu GastViele Königsfelder, aber auch Gäste kamen stilvoll "gewandet" zum mittelalterlichen Markttreiben. Die entsprechende Kleidung und die dazu passenden Accesoires werden meist in mühevoller Handarbeit hergestellt. Der Fantasie darf dabei ruhig freier Lauf gelassen werden. Den Fotografen freut es...





Dieses exotisch gewandete Paar war offensichtlich aus der fernen Mongolei angereist (Foto: Ulrich Siewers PR)

Bauchladen Königsfeld






Beim freundlichen Schwatz mit dem reisenden Händler erfuhr man in der guten alten Zeit immer das Neueste - der Junge Mann im Hintergrund bevorzugt offensichtlich sein Handy, um zu kommunizieren
(Foto: Ulrich Siewers PR)