Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wacholderheiden aktuell
Bergheiden der Hocheifel
Heiden bei Virneburg
Kramershardt bei Baar
Waberner Heide
Riethel bei Volkesfeld
Heiden im Vinxtbachtal
Wacholderwacht
Artikel
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum



Panoramaansicht der Heide am Osthang der Hohe Rain (Foto: Ulrich Siewers PR)

Die Waberner Heide liegt knapp einen Kilometer westlich von Volkesfeld auf dem südöstlichen Ausläufer der Hohe Rain (544 m) unweit von Wabern, einem Ortsteil von Weibern.


Im Hochsommer blüht die Calluna-Heide
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Die auf silikatreichem devonischem Verwitterungsgestein und gewachsenem Fels entstandene Wacholderheide gehört zu den schönsten Heideinseln der Osteifel. Besenheide und Magerrasen bedeckt die freien Stellen und Wege zwischen Ginster und den teilweise gut vier Meter hohen Wacholderbäumen.



Gewachsener Fels aus Devongestein bildet den Untergrund der Waberner Heide (Foto: Ulrich Siewers PR)

Waberner Heide

Unterwegs durch die Waberner Heide (Foto: Ulrich Siewers)


NetteblickVom höchsten Punkt nahe der dort errichteten Schutzhütte genießt der Naturfreund eine einzigartige Aussicht auf die Vulkankuppen von Hochstein, Sulzbusch und Hochsimmer bei Ettringen und das tiefe Tal der Nette.

Wintermorgen im Nettetal
mit den drei "Charakterbergen" Hochstein, Sulzbusch und Hochsimmer
(Foto: Ulrich Siewers PR)

(Diese drei markanten Höhen sind übrigens auch Teil des Logos von Ulrich Siewers PR und dieser Webseite)

Mindestens ebenso beeinduckend ist die Aussicht nach Nordosten. Malerisch liegt das Steinhauerdorf Weibern im Tal. Dahinter grüßen hell leuchtend die Wände der Tuffsteinbrüche am Ortsrand und die dunklen Vulkankuppen des Oberen Brohltals.

Weibern Oktober

Weibern im Licht der Oktobersonne (Foto: Ulrich Siewers PR)


Tourist-Information Brohltal
Rathaus
D 56651 Niederzissen
fon +49 (0) 26 36 19 433
fax +49 (0) 26 36 80 146
e-mail tourist@brohltal.de


Öffnungszeiten:
Mai - Oktober:
Mo - Fr  08.30 - 17.00 h
Sa - So 10.00 - 13.00 h

Alles über das aktuelle Tourismusangebot im Vulkanpark Brohltal-Laacher See gibt es >>> hier